Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Geschichte

Die Geschichte des Ärztevereins der Stadt St.Gallen

Aus der Anfangszeit des Aerztevereins existiert noch ein kleiner abschliessbarer, fournierter Schrank mit Messingplakette „Aerztlicher Verein. Diesem verzierten, an der Oberfläche teilweise schadhaften Ding haftet Aerzte-Geschichte, aber auch Aerzte-Kultur an. Enthalten waren alte gebundene Folianten beginnend 1832 von Hand in altdeutscher Schrift feinsäuberlich geschrieben mit Protokollen der Sitzungen, aber auch alphabetisch geordnet die besprochenen Krankheiten. Es waren und sind bis heute wissenschaftliche und standespolitische Runden, wo aber auch die Kollegialität mit einem Gläschen Wein oder der Gesang gepflegt wurden.

Ein eigenes Gesangbuch wurde gedruckt, das „Brevarium cantabile ad usum Medicorum pagi Sangallensis in symposiis MDCCCCXI“. 

Unter Federführung des auch schweizweit bedeutenden Arztes Laurenz Sonderegger wird vom Ärzteverein der Stadt St. Gallen gegen den Widerstand der damaligen Politik für die Schaffung eines Kantonsspitals mit grossem  Mut und Überzeugungskraft erfolgreich gekämpft. Die 3. Generation des Ärztevereins setzte sich für die Schaffung von Krankenkassen ein. Weitere Generationen hatten die gesundheitlichen Auswirkungen von Industrialisierung, wirtschaftlicher Depression und Krieg auseinanderzusetzen. Der Bau des ersten Volksbades, als noch  keine Duschen in den Haushalten selbstverständlich war, ist der Mitinitiative des Ärztevereins zu verdanken.

Auch in jüngster Zeit war und ist der Ärzteverein der Stadt gefordert insbesondere im Notfalldienst, in der Zusammenarbeit mit den Apothekern, dem Gesundheitsdepartement, der FMH, den Krankenkassen, der Unterstützung der Hausärzte , der zunehmenden Spezialisierung und des immer mehr expandierenden Kantonsspitals auch im ambulanten Sektor.

Die PDF-Version des Buches "Zwischen Hippokrates und Tarmed" können Mitglieder nach Login über diesen Link erreichen.